Projekte
Pusteblumen
Einfach Gutes tun

Grundschulkinder sagen „Stopp!“

Bürgerstiftung ermöglicht „Kids Pro“ an der Theo-Betz-Grundschule in Neumarkt

Eva Diepenseifen und Alexandra Hiereth (Bürgerstiftung), Christine Fersch (Konrektorin Theo Betz Schule), Inge Keck (Klassenlehrerin), Julia Möstl (Kids Pro) und die Kinder der Klasse 2c beim „Stopp-Sagen“Kinder, die wissen, wie sie sich in unsicheren Situationen verhalten können, gehen gestärkt durchs Leben. In dem Präventionsprogramm „Kids Pro“, einem Kinderschutztraining zum Thema Selbstbehauptung und Selbstverteidigung werden deshalb ganz praktische Strategien vermittelt, zum Beispiel: Was tust du, wenn dir ein Fremder Süßigkeiten anbietet? Welche Situation ist dir unangenehm und wie kommst du da heraus? In Themen-Rollenspielen erlernen die Kinder, ihr persönliches Umfeld einzuordnen und in kritischen Situationen einfach „STOPP“ zu sagen.

Dank der Bürgerstiftung Region Neumarkt, die den Kursbeitrag in Höhe von 2.000 Euro übernahm, konnten nun sämtliche Erst- und Zweitklässler der Theo-Betz-Grundschule – insgesamt rund 170 Kinder - an diesem Präventionsprogramm teilnehmen. „Es ist uns ein großes Anliegen, den Kindern ein starkes Selbstbewusstsein zu vermitteln. Denn es ist erwiesen, dass Kinder, die ihre Rechte kennen, seltener Opfer von Missbrauch werden“, so Eva Diepenseifen von der Bürgerstiftung.